Die Elektrokardiografie ist seit mehr als hundert Jahren ein wesentliches Verfahren zur Beurteilung von pathologischen Veränderungen des menschlichen Herzens. Gerade aktuelle Magnetfeldsensoren aus der Forschung gewährleisten eine kontaktlose Alternative hierzu, da diese eine Detektion des Herz-Magnetfeldes sicherstellen. Darüber hinaus ergeben sich viele Vorteile gegenüber der derzeitigen elektrischen Aufzeichnungstechnik mit Oberflächenelektroden. Zum Beispiel werden die biologischen Signale nicht vom Körpergewebe beeinflusst und eine zeitintensive Vorbereitung der Haut ist nicht mehr erforderlich. Voraussetzung zum Betrieb dieser neuartigen Magnetfeldsensoren ist bislang noch eine magnetisch abgeschirmte Kammer, die hohen technischen Standards entsprechen muss.

Im Rahmen dieser Livedemo wird eine magnetische Herzmessung unter Verwendung neuartigster Sensoren durchgeführt. Dabei werden die magnetischen Signale in Echtzeit dargestellt, analysiert und quantitative Variablen aus der kardiovaskulären Forschung ermittelt. Zudem werden die aktuellen Herausforderungen aus der magnetoelektrischen Sensorforschung aufgezeigt und erste vielversprechende Lösungsansätze erläutert.

Zurück zur Hauptseite