Magnetische Materialien begegnen einem ständig. Magnetmaterialien haben aber auch die Eigenschaft, dass sich sogenannte magnetischen Domänen ausbilden können. Da sich damit keine magnetischen Pole mehr ausbilden, bleibt der Magnetismus damit oft unbemerkt. So begegnet einem der Magnetismus und die magnetischen Domänen unsichtbar in Magnetfeldsensoren im Auto oder im Smartphone, beim Elektromotor oder Transformator, aber auch beim Einkaufen.

Wir zeigen euch, wie man solche magnetischen Domänen mit einem Polarisationsmikroskop doch sichtbar machen kann, in welchen Domänen die Daten auf Magnetstreifen gespeichert werden und wie magnetische Warendiebstahlsicherungen funktionieren.

Das komplizierte Verhalten von magnetischen Domänen erforschen wir in unserer Arbeitsgruppe.

Zurück zur Hauptseite