Von der Raumfahrt über die Kommunikation, die Energiegewinnung (erneuerbare Energien) und die Medizin bis hin zu Computern und ganzen industriellen Fertigungsanlagen – Ingenieur*innen der Elektrotechnik und Informationstechnik sorgen für ständig neue Innovationen. Durch die Einbindung mathematischer und systemtheoretischer Konzepte werden Aufgabenstellungen aus nahezu allen technischen Bereichen gelöst. Dies ist die Grundlage für innovative Produkte und Fertigungsmethoden.

In einer Vielzahl von Branchen gilt die Elektrotechnik und Informationstechnik als Schlüsseltechnologie: Maschinenbau, Automatisierungstechnik, Luft- und Raumfahrt, Automobilindustrie, Verfahrenstechnik, Medizintechnik, Umweltschutztechnik, usw. Daher steht Ingenieur*innen der Elektrotechnik und Informationstechnik ein entsprechend weiter Bereich von Beschäftigungsmöglichkeiten offen.

An der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel können Sie Elektrotechnik und Informationstechnik studieren. Die ersten Studiensemester bieten eine breite Ausbildung in den Grundlagen der Elektrotechnik sowie der Informatik, der Physik, der Mathematik, der Systemtheorie und der Materialwissenschaft. In sogenannten Pflicht- oder Wahlmodulen zu verschiedenen Themenfeldern der Elektronik, Energietechnik, Informationstechnik und Systemtheorie bauen Sie dann vertiefendes Wissen auf.

Die beiden Studiengänge Elektrotechnik und Informationstechnik mit den Abschlüssen Bachelor of Science (7 Semester Regelstudienzeit) und Master of Science (3 Semester) sind konsekutiv aufeinander aufgebaut. Das bereits berufsqualifizierende Bachelorstudium vermittelt die breiten Grundlagen des Fachgebiets, während das Masterstudium wahlweise eine wissenschaftliche Weiterqualifikation in der Breite oder in eine Spezialisierung ermöglicht. Der Masterabschluss eröffnet zudem die Möglichkeit zu einer Promotion.

Durch ihre umfangreiche Ausbildung an der Technischen Fakultät der CAU haben die Studierenden der Elektrotechnik und Informationstechnik bereits im Studium die Chance, sich zu spezialisieren und werden damit besonders attraktiv für Arbeitgeber, die in einem passenden Gebiet aktiv sind.

Zurück zur Hauptseite